seminarSPIEGEL.de-Startseite header
Startseite Hilfe/ FAQ   |   Kontakt

DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH. Ein Grundlagentraining für ausgewählte Coachingmethoden

Seminar-ID: 617426
Datum: Termin nach Vereinbarung
Ort: Inhouse beim Kunden/nach Vereinbarung
Preis pro Teilnehmer:
Auf Anfrage
Kurzbeschreibung:
Coaching gehört mehr und mehr zum Handwerkszeug der Führung in den unterschiedlichsten Organisationen. Mit dem sich verändernden Organisations- und Mitarbeiterverständnis, das auf selbstverantwortliches, ergebnisorientiertes Handeln zielt, nimmt Coaching als Instrument der Personalentwicklung einen wachsenden Stellenwert ein. Einen Mitarbeiter bei seiner Entwicklung zu unterstützen, bedarf eines gezielten Prozesses, der sowohl von Vorgesetzten als auch vom Mitarbeiter entsprechend gestaltet werden muss. Coaching ist dabei eine ziel-, handlungs- und prozessorientierte Form der Beratung, die keine direkten oder vorgefertigten Lösungsvorschläge liefert, sondern die den Mitarbeiter begleitet und ihn dazu anregt, eigenständige Lösungen zu finden, um seine Arbeitsergebnisse zu verbessern. Auf diese Weise unterstützt und stärkt die Führungskraft den einzelnen Mitarbeiter dabei, seine Prozess- und Ergebnisverantwortung auszufüllen und dadurch seine Aufgaben optimal zu bewältigen
Infos anfordern Seminar buchen In den SeminarFolder
Weiterführende Informationen auf der Seite des Anbieters
Seminar teilen:
Ausführliche Beschreibung
Führungskräfte verstehen sich oft viel zu sehr als Problemlöser und sorgen dafür, dass im Alltag auftretende Probleme schnell und nachhaltig gelöst werden. Oft geben sie ihren Mitarbeitern damit nicht die Chance, die eigene Problemlösungskompetenz zu entwickeln oder auszubauen. Daher sind sie immer wieder selbst gefordert, in schwierigen Situationen schnelle Entscheidungen zu treffen.

Durch das effektive Coaching des eigenen Teams werden die Mitarbeiter nachhaltig in die Lage versetzt, Probleme selbst schnell und richtig zu lösen. Hierdurch gewinnen Sie wertvolle Zeit für die Konzentration auf strategische Aufgaben und erhalten kompetente Unterstützung durch motivierte Mitarbeiter.

Das Coaching seiner Mitarbeiter verlangt dem Vorgesetzten personenzentrierte Aufgaben ab, die z. T. über seine „normalen“ Führungsfähigkeiten hinausreichen, wie z. B. psychologisches Grundwissen, Frage- und Gesprächstechniken. Die Grundvoraussetzung für ein Einzel-Coaching ist die Freiwilligkeit des Coachings, die sich in einer vertraulichen Beratungsbeziehung widerspiegelt. Diskretion und gegenseitige Akzeptanz sind daher zwingend notwendig. In diesem Training wird sehr viel Wert darauf gelegt zu erfahren, welche Haltung und welches Verhalten der Führungskraft diese Offenheit gerade auch innerhalb einer hierarchischen Beziehung ermöglichen kann.

Die Teilnehmer lernen in diesem Grundlagentraining ausgewählte Coachingmethoden kennen, die ihnen helfen werden, die persönlichen Entwicklungspotenziale ihrer Mitarbeiter schneller zu erkennen und effektiv zu nutzen. Sie erfahren, welche innere Haltung für ein ressourcenorientiertes Coachinggespräch förderlich ist. Sie lernen weiterhin zu entscheiden, für welche Mitarbeiter und welche Führungssituationen ein Coaching eine geeignete Maßnahme ist.

Und was ist das Spezielle an diesem Training?
Die Trainerinnen haben best practice aus verschiedenen Coachingausbildungen analysiert und die erfolgreiche Umsetzung erprobt.
Sie stellen nicht nur die erfolgsorientierte Entwicklung des Mitarbeiters in den Mittelpunkt, sondern berücksichtigen ebenso die unternehmerischen Rahmenbedingungen der Führungskräfte. Beide Trainerinnen sind erfahrene Coaches und Expertinnen für Führung, Personal- und Organisationsentwicklung.

Dadurch, dass dieses Training von einem erfahrenen Beratertandem geleitet wird, kann sehr individuell auf die jeweiligen Fragen aller Teilnehmer und deren eigenen Entwicklungs- und Selbstreflexionsprozess eingegangen werden. Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter effektiv coachen können, müssen sich ihrer eigenen „blinden Flecken“ bewusst sein und wissen, in welchen Situationen sie selbst dazu neigen, ihre objektive Sichtweise zu verlieren.

Methodik
Theorie-Input, Einzelübungen, Gruppenübungen, Arbeit an Praxisthemen, Selbstreflexion der Teilnehmer

Inhalte
*Coaching als Führungsaufgabe begreifen
*Anlässe und Themen für Coaching
*Anforderungen an einen Coach, seine Fähigkeiten und seine Haltung
*Zusammenarbeit kooperativ und nicht direktiv gestalten lernen
*Auftragsklärung gestalten
*Rahmenbedingungen erarbeiten
*Vorgehensweisen vor und in Gesprächen
*Entwicklung von Zielvereinbarungen
*Feedback geben und empfangen
*Verschiedene Interventionsmethoden des Coachings kennen lernen
*Leitfaden für Coachinggespräche
*Lernen, sich situativ flexibel zu verhalten
*Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung
*Nachbetreuung von Coachingmaßnahmen
*Grenzen von Coaching



Teilnehmerzahl
Maximal 8 Personen
je nach Gruppengröße Durchführung mit ein oder zwei Trainerinnen

Trainerinnen
Christiane Glatzel und Jutta Wulf

Dauer
Beginn 1. Tag: 10:00 Uhr
Ende 5. Tag: 17:00 Uhr

Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss an das Basistraining mit den Trainerinnen einen gemeinsamen Reflexionstag oder ein Einzelcoaching zu den gesammelten Praxiserfahrungen oder ggf. aufgetretenen Fragen oder Schwierigkeiten zu organisieren.

Veranstaltungsort
Hamburg
Zielgruppe
Seniorführungskräfte, Mentoren, Berater, Trainer, Personalentwickler
Kommentare/Weiterführende Informationen
Eine detaillierte Festlegung der Inhalte erfolgt
in Absprache mit dem Auftraggeber

Impressum / Datenschutz  |  AGB  |  Partner
© Huber Verlag für Neue Medien 2002 - 2020, Alle Rechte vorbehalten.
Partnerportale: PresseBox  |  Initiative Mittelstand  |  aktiv-verzeichnis.de  |  ititpro.com